Suche
  • Marlen Harder

Selbständigkeit – Warum du trotz vieler Vorteile lieber angestellt geblieben wärst!



Du gehörst zu den 11 % der Menschen (Quelle https://www.digital-sales.de/selbststaendig-deutschland-daten-und-fakten-zur-existenzgruendung/), die es momentan wagen sich selbständig zu machen! Ich gratuliere dir und heiße dich herzlich Willkommen im Kreise der selbständigen Unternehmer:innen.


Eigentlich solltest du jetzt mit mir feiern, na zumindest lächeln. Aber Tatsache ist, dass du dir die Selbständigkeit irgendwie anders vorgestellt hast? So geht es zumindest vielen meiner Kund:innen und Kolleg:innen, die nach ein paar Monaten in ihrem eigenen Business irgendwie festhängen.


Wenn ich mich mit ihnen unterhalte sind die Geschichten immer ähnlich. Da war die Idee, da war viel Euphorie und in der Planung klang das mit dem sich selbständig machen super und mit den Kindern, dem Alltag optimal vereinbar. Der Gedanken daran sich endlich ein erfüllend(er)es Business aufzubauen setzte enorme Kräfte frei? Das Gewerbe ist angemeldet, die Partner:in ist in alles involviert, kennt die Pläne und weiß auch, dass es auch mal längere Arbeitstage geben kann. Es wurde ein Existenzgründerkurs besucht und alles war, wie es so schön heißt, optimal vorbereitet. Soweit die Theorie …


Die Vorteile der Selbständigkeit im Homeoffice liegen auf der Hand:
  • keine langen Fahrtwege,

  • arbeiten wie und wann es das Energielevel zulässt,

  • die Kunden selbst aussuchen,

  • keine störenden Geräusche von den Kollegen mehr,

  • für die Kinder das sein, wenn sie nach Hause kommen und

  • zwischendurch ungestört Yoga machen und

  • die Wäsche schon mal aufhängen (ist ja auch eine Art von Meditation).

Bis hier hin ist alles klar.




Und nun?


Was viele von uns selbständigen Müttern nach ein paar Wochen allerdings echt bemängeln, ist die Tatsache, dass sie auf einmal in absoluter Freiheit, vollkommender Ruhe und inmitten von zig schreienden Ablenkungen, wie Haushalt, Schreibkram, Freunden/Familie (die dich zu Hause wissen!) und den eigenen Selbstfürsorgeideen, weniger schaffen als vorher mit einem festen Job und Fahrtweg. Niemanden mehr zu haben, dem man Ergebnisse präsentieren muss (darf), der einem Deadlines setzt, dass reißt einen schnell in einen Strudel aus „Nicht so wichtig.“, „Kann ich morgen machen.“, „Würde es ja tun, aber weiß nicht wie.“. Das ist eine erkenntnisreiche Erfahrung, mit der die allermeisten nicht gerechnet haben. Noch dazu ist da niemand mehr der die ungewohnten Entscheidungen mit einem brainstormt und die/der Partner:in kann das alles irgendwie auch nicht mehr hören und überhaupt zum Reden, weder über die stressigen Situationen mit den Kids noch über die anstehenden Soloauftritte bei Kunden oder Veranstaltungen kann man sich kurz mit der Kollegin austauschen.


Im Gespräch mit meinen Kund:innen kristallisiert sich oft heraus, dass sie sich vor allem abends oft frustriert auf der Couch wiederfinden, weil sie das Gefühl haben sich selbst und ihren Ansprüchen nicht mehr gerecht zu werden. Im schlimmsten Fall denken sie sogar darüber nach, ihr Herzensbusiness wieder aufzugeben, weil sie sich unfähig fühlen, die Selbständigkeit zu „packen“.


Das geht mir durch und durch, nicht nur weil ich dieses Gefühl kenne, sondern auch weil ich die tiefe Überzeugung habe:


DU kannst Selbständigkeit lernen, wie jeden anderen Job auch, wenn du:
  • alle Hürden bis hierhin gemeistert hast,

  • die Verantwortung für deine Zahlen übernimmst,

  • bereit bist, dich weiterzuentwickeln und aus deiner Komfortzone herauszukommen,

  • dich in Disziplin üben magst und

  • bereit bist, Unterstützung zuzulassen.

Oft ist nur der Blick von außen das, was die Knoten in der eigenen Blase lösen kann. Mir selbst fehlte es vor allem an Kolleginnen, an Gesprächen auf Augenhöhe, am Gefühl der gemeinsamen Ziele und an Deadlines. Ich habe mich erfolgreich da durchgehangelt und habe mir Stück für Stück das Selbstvertrauen aufgebaut, was mich heute meine Erfahrungen weitergeben lässt. Habe ich das allein geschafft? NEIN! Dazu hatte und habe ich wertvolle Coaches an meiner Seite, die den Blick mit mir immer wieder in Richtung Ziel drehen, mich reflektieren lassen und mich motivieren die „chaotischen“ Phasen des Wachstums durchzuhalten.

 


Heute habe ich My Office Online gegründet. Eine virtuelle Bürogemeinschaft, für Mütter & Frauen, die ihr Business von der Basis aus rentabel und ihren aktuellen Zeitfenstern entsprechend aufbauen wollen. Für alle die dabei mit Spaß und dem Gefühl der Gemeinschaft über sich hinauswachsen wollen, Stück für Stück und nicht über Nacht! In My Office Online findest du genau das, was du zu Hause im Homeoffice am meisten vermisst:

  • Struktur und Deadlines von außen,

  • Austausch und Feedback von Gleichgesinnten und

  • einen geschlossenen Raum für Themen die dich bewegen

  • professionellem Input von mir und professionellen Expert:innen rund um die Selbständigkeit (spart effektiv Zeit und Geld).


Warum habe ich My Office Online gegründet?

Weil ich andere Frauen, insbesondere Mütter, unterstützen möchte, ihren mit viel Mut und Kraft eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Ich möchte die wahren Stärken jeder einzelnen Frau wachkitzeln, sie unterstützen, alte Muster loszuwerden und sie in dem Prozess begleiten, den Wachstum mit sich bringt. Gemeinsam über Hürden schmunzeln, dabei unterstützen sie zu nehmen, Erfolge feiern lernen und herausfordernde Ziele setzen. Das ist der Weg, der nötig ist, um zufrieden und erfüllt das Leben führen zu können, was wir uns wünschen. Finanziell unabhängig leben, mit sinnvollem Tun und wertschätzenden Kunden.





„Ich mach die Welt wie sie mir gefällt!“ sagte schon Pippi Langstrumpf und das können wir auch!

Warum hast du dich selbständig gemacht?

Dein tiefsitzendes 'Warum' ist der Motor für dein Vorankommen, nicht der versprochene Gewinn in €, Kryptowährungen oder hochkarätigen Skalierungen. Geld ist die Konsequenz der Dinge, füllt aber deine Energie nicht auf! Unser 'Warum' rührt woanders her und das aus gutem Grund – denn wir wollen BEIDES: glückliche Kinder und einen sinnstiftenden, wertgeschätzten Job!

Kann ich das auch ohne My Office Online schaffen?

Ja klar, kannst du das, wenn du lieber für dich bist, deine Ziele erreichst und davon leben kannst. In My Office Online hättest du vermutlich nur einfach mehr Schwung und viel mehr Spaß 😉.


Meine Devise: Nimm dir das, was du jetzt brauchst und das, was dir guttut! Das meine ich verdammt ernst und allein bleiben wollen, bedeutet ja nicht, dass du dir nicht auch punktuell einzeln die Unterstützung dazu holen kannst. Sprich mich gern an oder buche dir JETZT direkt einen unverbindlichen und kostenlosen KennlernCall. Oft ist es nicht so dass keine Hilfe da ist, es wird nur nicht danach gefragt!

Alles Liebe und es darf sich gut anfühlen!

Deine Marlen




Ich bin Marlen.


Als Business Mentorin und Projektmanagerin habe ich tagtäglich damit zu tun die Offlinewelt mit der Onlinewelt zu verbinden.

Ich liebe es. Besonders gern kombiniere ich dabei die positiven Dinge beider Seiten und passe sie auf die Bedürfnisse meiner Kund:innen an!


Ich kenne die Gefahren und nutze die Chancen für die maximale WIN Situation im aktuellen HIER und JETZT. Denn Nichts ist in Stein gemeißelt und Veränderungen sind das Leben.


Aus diesem Grund ist es mir ein Herzensbedürfnis einen Ort für Selbständige zu schaffen, wo die Ablenkung von außen auf das absolut Nötigste reduziert wird und sich meine Kund:innen verstanden, kontinuierlich unterstützt und vor allem gemeinsam fühlen - in My Office Online .


Herzliche Grüße & es darf sich gut anfühlen!

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen